Forum für alle VW Busse.
Typ2: T1 T2a T2b T2c und T3
Transporter: T4 und T5

#1

Kühlmittelmangelleuchte blinkt seit 3 Jahren

in 's Technickegg 28.05.2018 13:55
von MarkusK • 2 Beiträge

Hallo,

wir sind etwas verzweifelt. Der Bus steht kurz vor dem Verkauf. Kein Mechaniker bekommt das Problem in den Griff. Motortemperatur ist ok und genug Wasser ist auch drin.

Die Kühlmittelmangelleuchte springt immer wieder an. Es ist keine Regelmäßigkeit zu erkennen. Folgende Arbeiten wurden bisher - ohne Erfolg - durchgeführt:

- Ausgleichsbehälter mit Kühlmittelstandsensor erneuert.

- Wasserschlauch Wasserpumpe Ausgleichsbehälter und Zylinderkopf/Kühler erneuert (dort hat es immer wieder etwas rausgedrückt).

- Kühlmitteltemperaturgeber erneuert (mehrfach)

- Kühlmittelstandsensor erneuert (mehrfach)

- Relais Zusatzwasserpumpe erneuert. Die Zusatzwasserpumpe läuft sehr oft und lang auch wenn der Motor nicht lange gelaufen ist.

- Anzeigeninstrument im Armaturenbrett getauscht (Gebrauchtteil)

- Leitfolie im Armaturenbrett erneuert (Gebrauchtteil)

- Kühlsystem auf Dichtheit geprüft (abgedrückt)

- Kühlsystem entlüftet

- Ventil Wärmetauscher Heizung hinten erneuert (war auch undicht)

- Am Sicherungskasten im Motorraum wurde auch gebastelt (wahrscheinlich die Klemme 43, wurde schon in anderen Beiträgen erwähnt)

Eine Regelmäßigkeit ist nicht zu erkennen. Manchmal blinkt es sofort, ein anderes Mal erst nach 50 Km oder mehr. Eine Regelmäßikeit kann man vielleicht erkennen. Meisten, wenn die Kühlmitteltemperatur nach unten geht (z.B. Autobahngefälle) und danach kommt wieder eine Steigung (Temperatur steigt) --> rote Lampe geht an und nicht wieder aus (erst nach dem nächsten Stopp).

Ich bin ja nur ein 'Halbexperte', aber was ist denn mit diesem ewig langen Kabelbaum, der von vorne nach hinten geht? Kann hier nicht das Problem liegen. Angeblich hat der letzte Mechaniker das auch durchgemessen.

Das war der Stand Ende 2017. 2018 haben wir dann folgendes gemacht.
Das Massekabel (unten am Motor(Getriebe) haben wir auch getauscht. Hat nichts gebracht. Wir haben aber kein Originalteil verbaut, sondern so ein flacheres Teil aus dem Zubehörhandel.

Ein Elektrolytkondensator, der auch defekt sein kann, sitzt angeblich im Armaturenbrettt (Tipp aus einem anderen Forum...wo soll der sein?)

Den Stecker am Kühlmittelstandanzeiger habe ich jetzt gezogen und mit einem Kabel überbrückt. Dann blinkt nichts mehr, natürlich wird dann auch (im Ernstfall) kein Kühlmittelmangel angezeigt.

Die Mischung Frostschutz habe ich auch mal geprüft (ca. bis -19 Grad) Was ich aber nicht weiß, da schon einige Mechaniker geschraubt haben, ist vielleicht mal das flasche Frostschutzmittel eingefüllt worden (normal ist wohl G11). Normalerweise ist das blau, es war auch schon rosa, momentan ist es eher wieder blau.
Ang

Außerdem springt er manchmal nicht an. Entweder total tot oder nur klacken vom Anlasser. Anlasser, Zündanlassschalter sind neu, Batterie auch noch ok. Neulich hat er 4 Wochen gestanden und ist angesprungen als wäre er neu. Wir glauben mittlerweile es ist ein Masseproblem. Nur, wer kann so etwas vernünftig anlysieren. Das Massekabel von der Batterie an den Motorblock habe ich am Wochenende auch mal gelöst und mit WD40 eingesprüht. Im Laufe der Woche teste ich mal wieder das Anlassen.

Grüße und Danke für die Anworten

Markus

nach oben springen

#2

RE: Kühlmittelmangelleuchte blinkt seit 3 Jahren

in 's Technickegg 29.05.2018 10:49
von MarkusK • 2 Beiträge

Leider kann ich das Thema nicht mehr im Original berarbeiten. Das ganze Dilemma hat mit dem Tausch des angeblich undichten Kühlwasserbehälters im Motor angefangen (nur so als zusätzlicher Hinweis)

nach oben springen

powerd by: T3FreundeFFM / Bembler


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gwolf
Forum Statistiken
Das Forum hat 162 Themen und 639 Beiträge.

Besucherrekord: 57 Benutzer (24.11.2012 21:54).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen